Daten, Zufall und der Rest der Welt: Didaktische by Prof. Dr. Carmen Batanero, Prof. Emilse Gómez (auth.), Ute PDF

By Prof. Dr. Carmen Batanero, Prof. Emilse Gómez (auth.), Ute Sproesser, Silvia Wessolowski, Claudia Wörn (eds.)

ISBN-10: 3658046686

ISBN-13: 9783658046682

ISBN-10: 3658046694

ISBN-13: 9783658046699

​Wie lässt sich durch das Erheben von Daten funktionales Verständnis entwickeln? was once bedeutet Zufall in der Welt von Kindern? Hat auch der leisure der Welt etwas mit Mathematik zu tun? In diesem Sammelband, der als Festschrift Prof. Dr. Joachim Engel gewidmet ist, werden von Dozentinnen und Dozenten verschiedener Hochschulen und anderer Bildungseinrichtungen didaktische Perspektiven zu Themenfeldern der anwendungsbezogenen Mathematik dargelegt. Die Beiträge umfassen dabei das Lehren und Lernen vom Elementar- bis hin zum Hochschulbereich.​

Show description

Read or Download Daten, Zufall und der Rest der Welt: Didaktische Perspektiven zur anwendungsbezogenen Mathematik PDF

Similar german_15 books

Download e-book for iPad: Innovationsakzeptanz von Smartphones bei chinesischen by Franziska Götze

China wird in naher Zukunft einer der wichtigsten Konsumentenmärkte für westliche Unternehmen. Bisher fehlt westlichen Managern jedoch ein „Consumer perception“ in Bezug auf chinesische Konsumenten, weshalb zahlreiche Markteinführungen innovativer Produkte westlicher Firmen in China scheitern. Auch in der Wissenschaft wird das chinesische Konsumentenverhalten überwiegend aus westlicher Perspektive betrachtet, used to be zu widersprüchlichen empirischen Ergebnissen führt.

Rainer Buck, Marcus Klopfer's Betriebsprüfung: Grundlagen, Ablauf, Prüfungsbericht PDF

Das Werk bündelt den vollständigen Ablauf einer Betriebsprüfung mit allen praxisrelevanten Fragen und dient als wichtiges Nachschlagewerk für den Praktiker. Zahlreiche Checklisten und Übersichten erleichtern die Umsetzung in der Praxis.

Get Die Adipositas-Epidemie als politisches Problem: PDF

Die "Adipositas-Epidemie" gilt als eine der größten gesundheitspolitischen Herausforderungen der Gegenwart und zunehmend auch als politisches challenge. Die Studie untersucht den Prozess der Etablierung dieser, zwar nur temporären, aber dennoch wirkmächtigen Wahrheit über dicke Körper und ordnet sie in ihren gesellschaftspolitischen Kontext ein.

Download e-book for iPad: Rechnungswesen, Controlling, Bankrechnen: Basiswissen und by Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Anhand von prüfungsnahen Aufgaben mit kommentierten Lösungen wiederholt, festigt und ergänzt der Auszubildende die wirklich relevanten Lerninhalte, die ihn optimum auf die Abschlussprüfung vorbereiten. Zu Beginn jedes Kapitels enthält das Buch nützliche Zusammenfassungen und Übersichten des Lernstoffs.

Additional resources for Daten, Zufall und der Rest der Welt: Didaktische Perspektiven zur anwendungsbezogenen Mathematik

Sample text

Der didaktische Charme dieses Sachverhalts ist, dass man beim Suchen nicht nur ein Ergebnis, sondern auch einen Nachweis findet. Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe können diesen Sachverhalt an Beispielen entdecken und bestätigen, insbesondere auch am Zahlenstrahl visualisieren und begründen. Das arithmetische Mittel löst dagegen das folgende Minimierungsproblem: n minimiere ¦ xi  x 2 i 1 in x.

Simulation von Studien durch Münzwerfen 0,1 beobachtet erwartet 0,0 0 10 20 30 40 Anzahl Personen in einer Studie mit B besser als A Abbildung 1 Prozentsatz von allen simulierten Studien mit so vielen Personen, bei denen B besser wirkt Ws. für eine Studie mit so vielen Personen, bei denen B besser wirkt Binomialmodell für das Ergebnis einer Studie 0,1 beobachtet erwartet 0,0 0 10 20 30 40 Anzahl Personen in einer Studie mit B besser als A Links die Binomialverteilung als Modell der Verteilung mit p = ½; rechts die wiederholte Simulation dieses Modells: Wie oft hat man eine Studie mit entsprechender Anzahl von Probanden erhalten, bei denen B besser war als A?

Die Berechnung der Ablehngrenzen für den statistischen Test erfolgt mit Hilfe der Binomialverteilung. 000 mal, wie man aus Abbildung 1 erkennen kann. , Y > X). Simulation von Studien durch Münzwerfen 0,1 beobachtet erwartet 0,0 0 10 20 30 40 Anzahl Personen in einer Studie mit B besser als A Abbildung 1 Prozentsatz von allen simulierten Studien mit so vielen Personen, bei denen B besser wirkt Ws. für eine Studie mit so vielen Personen, bei denen B besser wirkt Binomialmodell für das Ergebnis einer Studie 0,1 beobachtet erwartet 0,0 0 10 20 30 40 Anzahl Personen in einer Studie mit B besser als A Links die Binomialverteilung als Modell der Verteilung mit p = ½; rechts die wiederholte Simulation dieses Modells: Wie oft hat man eine Studie mit entsprechender Anzahl von Probanden erhalten, bei denen B besser war als A?

Download PDF sample

Daten, Zufall und der Rest der Welt: Didaktische Perspektiven zur anwendungsbezogenen Mathematik by Prof. Dr. Carmen Batanero, Prof. Emilse Gómez (auth.), Ute Sproesser, Silvia Wessolowski, Claudia Wörn (eds.)


by Christopher
4.4

Rated 4.76 of 5 – based on 31 votes