Read e-book online Der Ripper (Roman) PDF

By Richard Laymon

ISBN-10: 3453675819

ISBN-13: 9783453675810

ISBN-10: 3641049628

ISBN-13: 9783641049621

Show description

Read Online or Download Der Ripper (Roman) PDF

Similar german_2 books

Download e-book for kindle: IFA W 50 by

Официальный рекламный проспект народного предприятия VEB IFA-Automobilwerke (Германская демократическая республика - ГДР), посвященный грузовым автомобилям IFA W 50 L и IFA W 50 L/Sp.

Read e-book online Eifel-Sturm (Kriminalroman, 8. Band der Eifel-Serie) PDF

Der eight. Band der Eifel-SerieWer jagte den Bundestagsabgeordneten Jakob Driesch durch das n? chtliche Monschau in den Tod? Warum wurde die lebenslustige Annette von H? lsdonk vom Pferd geschossen? Die Mordkommission stochert im Nebel. Haben die Morde mit dem gigantischen Windkraftprojekt in Hollerath zu tun?

Extra info for Der Ripper (Roman)

Example text

Das ist nicht wahr«, stieß ich hervor. « Noch immer wie am Spieß schreiend und mit den Armen rudernd stolperte sie ein paar Schritte zurück und fiel auf den Hintern. «, kreischte sie. »Mörder! « Plötzlich war sie nicht mehr die Einzige, die lauthals schrie. Auf der ganzen Straße ertönten Warn- und Wutschreie. Zu den Stimmen gehörten Menschen. Menschen, die in meine Richtung liefen. Eine ganze Menge von ihnen. Ich machte, dass ich wegkam. Sie kamen von beiden Seiten, also jagte ich quer über die Straße auf eine andere Gasse zu.

Neben der Tür gab es noch einen kleinen Tisch. Alles in diesem Zimmer stand eng beisammen. Es handelte sich um den kleinsten Raum, den ich je zu Gesicht bekommen hatte, und ich bedauerte die Person, die in so beengten Verhältnissen wohnen musste. Es war kaum genug Platz für das Bett. Es stand in die Ecke gedrückt, und man konnte die Tür nicht öffnen, ohne gegen den Tisch an dessen Fußende zu stoßen. Ich fühlte mich wie jemand, der in das Elend eines anderen eindringt. Aber wenigstens war ich aus dem Regen.

Vermutlich wurden Mutters Ansichten von der Güte ihres Herzens beeinflusst, während Onkel Bill durch die Natur seiner täglichen Arbeit voreingenommen war. Die Wahrheit lag wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Die Menschen auf der Straße sahen sicherlich nicht so aus, als wären sie vom Glück begünstigt, aber es konnten unmöglich alle Schurken und Huren sein. Vielmehr waren es, so dachte ich mir, diejenigen, denen ihre harte und schmutzige Arbeit einfach nicht viel einbrachte. Trotzdem wurde mir immer unbehaglicher zumute.

Download PDF sample

Der Ripper (Roman) by Richard Laymon


by Richard
4.3

Rated 4.83 of 5 – based on 14 votes