Read e-book online Süden und der Straßenbahntrinker PDF

By Friedrich Ani

ISBN-10: 3426620685

ISBN-13: 9783426620687

Tabor S?den hat Urlaub, baut ?berstunden ab und tut nichts, au?er sich gelegentlich mit Sonja Feyerabend zu verabreden. Doch dann wird er ?berraschend ins Dezernat eleven gerufen: Dort nervt ein Mann alle Kommissare, und sie werden ihn nicht mehr los. Jeremias Holzapfel kam auf die Vermisstenstelle, um mitzuteilen, er sei wieder da. Kurios daran ist nur: Niemand hat ihn als vermisst gemeldet. Und so nimmt sich S?den dieses seltsamen R?ckkehrers an - und tritt mit ihm eine Reise in eine schmerzhafte Vergangenheit an ...

Show description

Read or Download Süden und der Straßenbahntrinker PDF

Similar german_2 books

IFA W 50 by PDF

Официальный рекламный проспект народного предприятия VEB IFA-Automobilwerke (Германская демократическая республика - ГДР), посвященный грузовым автомобилям IFA W 50 L и IFA W 50 L/Sp.

New PDF release: Eifel-Sturm (Kriminalroman, 8. Band der Eifel-Serie)

Der eight. Band der Eifel-SerieWer jagte den Bundestagsabgeordneten Jakob Driesch durch das n? chtliche Monschau in den Tod? Warum wurde die lebenslustige Annette von H? lsdonk vom Pferd geschossen? Die Mordkommission stochert im Nebel. Haben die Morde mit dem gigantischen Windkraftprojekt in Hollerath zu tun?

Extra info for Süden und der Straßenbahntrinker

Sample text

Er trug jetzt einen dunklen Anzug und blank geputzte schwarze Schuhe. Er roch nach Rasierwasser. Silvia hatte hastig die Tür geschlossen und von innen abgesperrt. »Kleiner Nebenverdienst«, flüsterte er. »Personenschutz, Siemens-Vorstandsfeier, mein Cousin ist dabei, im Vergleich mit dem krieg ich praktisch ein Arbeitslosengeld. Und? Das Mädchen? « »Ich find das Mädchen interessanter«, sagte er und hielt mir die Tür zwischen Flur und Treppenhaus auf. Kaum hatte ich das Taxi, mit dem ich in die Schleißheimer Straße gefahren war, verlassen, stieg ich in das nächste, zusammen mit Bernhard Schulze, der auf dem Bürgersteig gestanden hatte, als ich angekommen war.

Eine Tür am Ende des Flurs ging auf und ein Mann 33 in einem weißen Unterhemd und einer frisch gebügelten Hose trat heraus. «, fragte er schnittig. »Polizei«, sagte ich. «, sagte der Mann. Ich klopfte wieder, ohne mich weiter um ihn zu kümmern. Der Mann verschwand, ließ die Tür aber offen. «, rief ich. « Wieder waren leise Schritte zu hören. Und dann ein anderes Geräusch. Ich drehte den Kopf. Der Mann im Unterhemd hielt eine Pistole in der einen und ein Plastikteil in der anderen Hand. Ich sah genauer hin: ein Dienstausweis der Grünen, meiner uniformierten Kollegen.

Eine Zeit lang saßen wir da und schwiegen. Wir hatten uns dort verabredet, wo wir uns immer trafen, wenn er oder ich oder wir beide auf dem Weg zur Arbeit waren oder vom Dezernat kamen: im Bistro des Hauptbahnhofs. Es ist ein Durchgangslokal mit einer Küche in der Mitte und einem Tresen drum herum, ein Aufenthaltsort für Leute, die mehr oder weniger im Bahnhof wohnen, und solche, die unterwegs sind und keine Zeit haben, ein anderes, gemütlicheres, weniger verrauchtes Restaurant zu suchen. Ich hatte Kaffee und Wasser bestellt, Martin einen schwarzen Tee mit Milch.

Download PDF sample

Süden und der Straßenbahntrinker by Friedrich Ani


by Ronald
4.1

Rated 4.03 of 5 – based on 41 votes